Donnerstag, 18. August 2011

Textilkünstler /textile artists

dies ist die große Wollbiene...ich bin ihr an einer Kronen-Lichtnelke begegnet,
die den ganzen Garten mit pinken Punkten überzieht.
this is the European wool carder bee...I met it on a Silene coronaria
which covers the whole garden with pink spots.
So sieht sie von hinten aus
this is how it looks from the back
sie sammelt mit Eifer den Filz der Pflanzen um ihr Nest auszupolstern.
Die Kugel war noch um einiges voluminöser, als sie losgeflogen ist.
it collects the felt from the plants to pad it's nest.
The bowl has been much more voluminous, when it finally started.

Da meine Haare langsam vor sich hin ergrauen, hat mich immer wieder mal die Idee gestreift, etwas damit zu sticken. Nun sitz ich und stick...eine Feder für Jude's magic-feather-project .
Es gibt noch nichts zu zeigen, das ist vielleicht ein schwieriges Material...
aber ich habe ein wenig recherchiert und zumindest in China hat die Stickerei mit Haaren lange Tradition.
Und die Stickereien von Laura Normandin finde ich auch sehr hübsch:
Since my hair shows more and more I grey I came across the idea to stich something with it.
Now I'm sitting and stitching...a feather for Jude's magic-feather-project.
There's nothing yet to show, this seems to be one tricky thing...
but I did a little research and at least in China hair-embroidery has got a long tradition.
And I do like the embroidery-pieces of Laura Normandin:

Kommentare:

suschna hat gesagt…

Schau mal hier: http://videos.arte.tv/de/videos/kuenstler_hautnah-4079576.html
Du brauchst nur den Anfang anzusehen: Haarbälle und Weben mit Haaren.
Bin mal gespannt auf deine Feder. Hier habe ich noch ein Buch über antiken Schmuck aus Haaren, das ist auch sehr inspirierend.

Uschi hat gesagt…

Susanne, das Video ist klasse, nicht nur die Haarkunst!
Dankeschön für den Link.
Ich bin beeindruckt davon, wie unterschiedlich die Reaktion auf zweckentfremdete Haare sein kann...in den meisten Fällen ist sie seeehr zurückhaltend...